Kolpingsfamilie Markt Erlbach / Wilhermsdorf
Kolpingsfamilie Markt Erlbach / Wilhermsdorf

25 Jahre Kolpingsfamilie Markt Erlbach/Wilhermsdorf

Begonnen hat es vor über einem Vierteljahrhundert fast ausschließlich mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die gemeinsam im Jahr 1993 die Kolpingfamilie gründeten. Nun, 25 Jahre später, konnte man mit vielen Freunden aus verschiedenen Kolpingsfamilien der Diözese ein tolles Jubiläum feiern. Ein gemeinsam gestalteter Gottesdienst mit Diözesanpräses Pfarrer Wilfried Wittmann, Fürth und dem Vorstandsmitglied für pastorale Aufgaben, Burkhard Farrenkopf machte den Anfang. Hier konnten unter anderen 17 neue Mitglieder in die Kolpingsfamilie aufgenommen werden. In einer Dialogpredigt wurde deutlich, dass mit dem nötigen Gottvertrauen und dem Vorbild Adolph Kolpings der Zukunft von Kirche und Kolping positiv entgegengesehen werden kann.

Anschließend begrüßte der Vorsitzende Matthias Mandel im neuen Pfarrgarten Jung und Alt aus Pfarrei, Gemeinde und Verband. Neben Speis und Trank wurde eine besondere Bilderchronik „25 Plus“ angeboten. Sie beinhaltet zum einen viele Bilder, die den Entstehungsprozess der Kolpingsfamilie wiedergeben, zum anderen aber auch Kochrezepte, Presseartikel, Seiten zum Selbergestalten und wegweisende Sätze von Adolph Kolping.

Nach einem „Who is who“ des Kennenlernens wurden Gegenstände versteigert, deren Erlös der Elterninitiative krebskranker Kinder Erlangen e.V. zu Gute kam. Außerdem gab es eine Hüpfburg, Aktionen im Niedrigseilgarten und am späten Nachmittag ein schönes Konzert mit dem Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Wilhermsdorf unter der Leitung von Kurt Mitländer. Über 40 Sängerinnen und Sänger erfüllten den Pfarrgarten mit modernen Liedern.

Im Rahmen dieses Jubiläums trafen sich unter anderem viele ehemalige Verantwortliche der Bezirks- und Diözesanjugendarbeit bei Kolping, tauschten Erinnerungen aus und festigten ihren Kontakt untereinander.

Sowohl für die Pfarrgemeinde, als auch für die Kolpingsfamilie war die Teilnahme von über 200 Menschen an diesem Jubiläum ein Zeichen, das Mut macht und zeigt, dass die Ortskirche durchaus lebendig ist. Besonders hervorzuheben ist, dass viele helfende Hände von Jung und Alt dieses gemeinsame Fest erst möglich machten. DANKE an alle, die in irgendeiner Form dazu beigetragen haben. Adolph Kolping hat es einmal so ausgedrückt: „Das Christentum sind keine leeren Worte, sondern lebendige Handlungen.“ In Markt Erlbach war dies an diesem Jubiläumstag zu spüren.

Bericht aus der Fränkischen Landeszeitung vom 05. Juli 2018

Mit freundlicher Unterstützung durch...

...und vielen mehr, hier!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kolpingsfamilie Markt Erlbach / Wilhermsdorf